Erfolgreiche Premiere mit spannenden Messetagen

 

Zwischen namhaften Herstellern und Marken wie COR, Schönbuch und Kettnaker hat sich in diesem Jahr auch Metallbude erstmalig in den Messetrubel der wichtigsten Einrichtungsmesse im weltweit wichtigsten Einrichtungsmarkt eingereiht: der imm cologne. Nach den Messeauftritten 2021 auf der Blickfang-Designmesse in Stuttgart und 2022 auf der M.O.W. in Bad Salzuflen, war die Teilnahme an Deutschlands größtem Einrichtungsevent ein großer Meilenstein für unser noch junges Unternehmen. Denn unsere Gegenwart in Köln bedeutete auch, dass wir uns und unsere Produkte einem noch größeren, noch internationaleren Fachpublikum vorstellen konnten.

 

Unser Messestand? Ein Hingucker par excellence!

Wie fällt man unter der Vielzahl an Messeständen auf und wie präsentiert man die eigenen Produkte am besten? Das waren die Fragen, die uns bei der Planung unseres Standes im Vorfeld am meisten beschäftigt haben. Das Ergebnis: Ein großer, hell gestalteter und gut ausgeleuchteter Stand – räumlich definiert von zwei hohen Wänden, die aus asymmetrisch aufeinandergestapelten Kuben bestanden, in denen die einzelnen Produkte zu beiden Seiten hin präsentiert wurden. Zusätzlich bot der Innenbereich ausreichend Platz, um nicht nur mit den Besucher*innen ins Gespräch zu kommen, sondern auch unsere neuesten Kollektionen zu präsentieren: unsere erste Outdoor-Kollektion sowie die designsprachlich anspruchsvollen Tische AVA, LOVA und DONNA. Unser aufwendiges Messekonzept hatte sich ausgezahlt, und wir stachen in unserem Umfeld deutlich und positiv heraus. Dies hatte einen regen und dauerhaften Besucherstrom zur Folge, der uns als Team intensive, aber vor allem auch spannende Messetage beschert hat.

 

 

Unser Messeauftritt? Ein voller Erfolg!

Die Grundstimmung auf der imm cologne 2023 war tendenziell bedrückt – war es doch die zeitverzögerte Spring Edition erstmalig nach Corona und dann auch noch quasi parallel zur 3daysofdesign in Kopenhagen. Schlechte Voraussetzungen für die Branche und ihre Trends und Innovationen. Da es unsere erstmalige Teilnahme an der imm cologne war und wir keinen direkten Vergleich hatten, fielen unsere Erfahrungen während der Messetage und unser Resümee nach der Veranstaltung weitestgehend positiv aus. Denn abgesehen von den klassischen Sales Aktivitäten haben wir unglaublich viele interessante Menschen kennenlernt (Hi, Joa Herrenknecht!) und neue Kontakte geknüpft. (Das Highlight unserer Chefs war sicherlich das zufällige Zusammentreffen mit Jack Nasher...) Und das schönste Gefühl am Ende des Tages war zu wissen, wie viele Menschen mehr Metallbude nun kennen und wie viele lobende Worte für unsere Produkte und Arbeit dagelassen wurden. Das beflügelt und macht Lust auf mehr Messen!

 

July 24, 2023